bautzen

Das Schuldiplom in der Tasche – und was dann? Am 1. Februar können sich junge Menschen in der Staatlichen Akademie in Bautzen über Ausbildungs- und Studienplätze in Unternehmen der Region informieren. 101 Aussteller informieren zwischen 9.00 und 13.00 Uhr über den Schulungsbedarf und stehen für individuelle Gespräche zur Verfügung. Im Mittelpunkt stehen die schulische und berufliche Ausbildung sowie die Studienberatung, auch wenn es nicht direkt mit dem ersten Versuch klappt, eignen sich auch Zeitarbeitsfirmen in Bautzen an.

Auch das neue Werkstattgebäude ist an diesem Tag geöffnet. Interessierte werden die Möglichkeit haben, die Räumlichkeiten während der Führungen zu besichtigen.

Viele ehemalige Oberlausitzer nutzen die Zeit zwischen Weihnachten und dem Jahresende, um ihr altes Haus zu besichtigen. Wer hier eine berufliche Perspektive sucht, ist am 27. Dezember im Berufsbildungszentrum Bautzen, Schilleranlagen 1, willkommen. Fast 70 Aussteller, darunter auch die Stadt Bautzen, warten zwischen 10 und 14 Uhr mit Stellenangeboten auf potenzielle Fachkräfte oder informieren über das Thema „Wohnen und Leben“ in der Spreestadt und in der Region.

Interessierte können sich vorab online unter www.landkreis-bautzen.de/wiederda einen Überblick verschaffen.

Share: